Schlagwort-Archive: short

Venedig – a short impression

Viele Kurzfilme welche auf Vimeo oder yottube veröffentlich werden wären wohl vor 5 Jahren noch als Diashow mit Ton produziert worden.  Diese werden als Kurzfilme oder auch Shorts bezeichnet. Wobei ich mir nicht sicher bin ob dies wirklich ein guter Name ist. Fehlt doch meist jede tiefere Bedeutung außer – „hier sind schöne Bilder aneinandergereiht“. Nicht das dies keinen Wert hätte oder man es nicht tun sollte. Ich geniesse diese durchaus. Innerhalb dieses Genres ohne eigenen Namen gibt es viele Variationen. Manchmal werden slow motion Filme, machmal timelapse Filme und manchmal ein Mix aus allem möglichen gemacht. 

Wie schon gesagt, mir gefallen sie auch und ich habe bei unserem Urlaub in Italien dieses Jahr im September auch zwei produziert. Ich nenne sie lieber „short impressions“, sind es doch meistens kurze Eindrücke. Kurz deshalb weil die Filme meist nicht länger als 15 Minuten sind, oft sogar noch viel kürzer.

Der erste Kurzfilm ist aus Venedig. Wir hatten ungefähr 8 Stunden in der schönen Stadt und haben den Tag sehr genossen. Das lag sicher auch am guten Wetter. Die Musik ist Chabrier – España ft. NE Iowa high school musicians by Jason Weinberger & the WCFSO (jasonweinberger.com)
welche unter Creative Commons Lizenz veröffentlicht wurde.

Viel Spass und Freude mit dem Film

-Andreas

A Day in Venice from Andreas Schmidt on Vimeo.

Advertisements

Magical Kenya Filmcontest

Der stillmotion filmcontest war nicht der einzige Filmcontest zu welchem ich einen Beitrag eingereicht habe. Ein weiterer Filmcontest ist der Magical Kenya Filmcontest. 

Das Thema lautete Heimat und die Aufgabe war auf der Magical Kenya Filmcontest Seite beschrieben:

Beim Filmwettbewerb „Magical Kenya“ des Fremdenverkehrsamts Kenia warteten zwei spannende Runden auf die zahlreichen Teilnehmer. In Runde 1 mussten sie einen eigenen Bewerbungsfilm produzieren und einschicken. Das Ziel war es, die Magie vor der eigenen Haustür filmisch einzufangen. Zwei Teams konnten sich hier im ersten Durchgang durchsetzen und für die nächste Runde qualifizieren. Mitten in Kenia.

Mein Film geht der Frage nach ob Heimat nicht hauptsächlich ein Gefühl ist. Was löst dieses Gefühl aus. Dieser Fragestellung wird am Beispiel der Siebenbürger Sachsen in Deutschland nachgegangen, welche in Dinkelsbühl jedes Jahr ihren Heimattag feiern. Ich habe folgenden Beitrag eingereicht:

Heimat Gefuehl from Andreas Schmidt on Vimeo.

Die zwei Gewinner der ersten Runde durften nach Kenya fahren und dort einen zweiten Film drehen. Über diese wird nun im Internet abgestimmt. Mehr über den Contest könnt ihr auf der Webseite des Magical Kenya Filmcontest erfahren.

still motion filmmaking challenge

Die still motion filmmaking challenge ist beendet und die Gewinner bekannt gegeben. Leider ist mein Beitrag nicht unter die ersten drei Plätze gekommen. Ich hatte dennoch viel Spass und Freude teilzunehmen und werde bestimmt bei der nächsten filmmaking challenge wieder dabei sein. Was wirklich toll war, das die Veranstalter sich die Mühe gemacht haben, zu jedem Beitrag ein ausführliches Feedback zu schreiben. Zu meinem Kurzfilm schreiben sie: 

Screen Shot 2012 10 25 at 9 13 59 PM

Die Gewinner sowie Feedback zu allen Filmen findet man hier . 

Der Gewinner in der Gruppe „professionelle Filme“ ist SAME OLE SAME OLE von Lee Morton

Big Shorts Pro – Same ole Same ole from Lee Morton on Vimeo.

stillmotion filmmaking challenge

NewImage

Für die Challenge „bigshorts“ von stillmotion habe ich einen Kurzfilm gedreht. Das Thema ist „home“ und man sollte den Dialog „my heart is“ verwenden. Außerdem musste man den Song „Building Houses“ von Wesley Jensen nutzen.

Mehr Details zu der „Challenge“ gibt es auf der Webseite von stillmotion.  

Alle Kurzfilme, welche an dieser „Challenge“ teilnehmen kann man auf Vimeo finden:

– Andreas

Big Shorts Pro – My Home Is The World from Andreas Schmidt on Vimeo.